AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Vermietung von Ferienwohnungen

Liebe Gäste! Bevor Sie unsere Ferienwohnungen mieten, sollen Sie sich die Zeit für diese Zeilen nehmen! Da wir alle wissen, von welcher Bedeutung heutzutage ein gelungener Urlaub ist, haben wir versucht, alle notwendigen Voraussetzungen hierfür zu schaffen. Dazu gehören auch klare rechtliche Regeln für die Anmietung einer Ferienwohnung gem. der Buchungsbestätigung.

§ 1 Mietgegenstand und Schlüssel
1.1 Der Vermieter vermietet an den Mieter die in der beigefügten verbindlichen Buchungsbestätigung näher bezeichnete Unterkunft für die in der Bestätigung angeführten Zeit und angegebene Personenzahl.
1.2 Das Mietobjekt ist vollständig eingerichtet und möbliert.
1.3 Bei nicht zufriedenstellender Reinigung hat der Gast das Recht auf Nachbesserung, wenn er dies bei Ankunft unverzüglich unserer Hausverwaltung vor Ort mitteilt.
1.4 Der Mieter erhält für die Dauer der Mietzeit 1-2 Haustür-/Wohnungsschlüssel.

§2 Mietzeit, An- und Abreise
2.1 Das Mietobjekt wird für die Zeit, die in der verbindlichen Buchungsbestätigung genau bezeichnet ist, an den Mieter vermietet.
2.2 Das Mietobjekt kann am Anreisetag flexibel zwischen 17:00 und 24:00 Uhr bezogen werden.
2.3 Frühere oder spätere Anreisezeit ist zuvor mit dem Verwalter zu klären. Bitte beachten Sie, dass es, aufgrund von Reinigungsarbeiten oder der Abreise der Gäste, vereinzelt zu Verzögerungen beim Bezug Ihrer Ferienwohnung kommen kann.
2.4 Am Abreisetag verlässt der Mieter die Ferienwohnung bis spätestens 10:00 Uhr.
2.5 Sollten Sie die Unterkunft am Abreisetag länger bewohnen wollen, so klären Sie dies bitte vor Ort mit dem Verwalter ab.

§ 3 Mietpreis und Zahlungsweise
3.1 Der komplette Mietpreis ist in der verbindlichen Buchungsbestätigung konkret aufgeschlüsselt.
3.2 Nach Ende der Mietzeit hat der Mieter das Mietobjekt geräumt und besenrein in einem ordnungsgemäßen Zustand an den Vermieter/Verwalter zu übergeben und die Schlüssel an den Vermieter/Verwalter auszuhändigen bzw. auf Anweisung des Vermieters/Verwalters im Schlüsselsafe zu verwahren.
3.3 Der Betrag ist wie folgt zu entrichten:
Die Anzahlung in Höhe von 30% ist innerhalb von 14 Tagen nach Buchungsbestätigung auf das vom Vermieter in der Buchungsbestätigung benannte Konto zu zahlen. Die vollständige Restzahlung ist spätestens vier Wochen vor Reiseantritt auf das gleiche Konto zu zahlen. Sollten die Zeit zwischen Reiseantritt und Buchungsbestätigung kürzer als vier Wochen sein, ist der gesamte Betrag sofort zu entrichten. Gerät der Mieter mit der Anzahlung oder Restzahlung in Verzug, ist der Vermieter berechtigt, den Vertrag ohne weiter Gründe fristlos zu kündigen und das Mietobjekt anderweitig zu vermieten. Der Vermieter ist berechtigt, eine Entschädigung geltend zu machen, und zwar nach den Pauschalen gemäß §4 dieses Vertrages.
3.4 Haustiere sind in den EG und UG Wohnungen willkommen.
Grundsätzlich ist jedoch mit der Buchungsanfrage die vorherige Zustimmung vom Vermieter erforderlich. Die Zustimmung wird in der Buchungsbestätigung gesondert mitgeteilt. Der Mieter haftet für sämtliche vom Tier verursachten Schäden.
3.5 Rauchen
Bitte beachten Sie, dass dies ein Allergiker Haus ist und somit das Rauchen im gesamten Haus und innerhalb aller Räume nicht gestattet ist.

§ 4 Stornierung und Aufenthaltsabbruch
4.1 Storniert (kündigt) der Mieter den Vertrag vor dem Mietbeginn, ohne einen Nachmieter zu benennen, der in den Vertrag zu denselben Konditionen eintritt, sind als Entschädigung die unter 4.3 aufgeführten, anteiligen Mieten (ausschließlich der Endreinigung) zu entrichten, sofern eine anderweitige Vermietung nicht möglich ist.
4.2 Erfolgt keine Kündigung und der Mieter reist nicht an, gelten die gleiche Bedingungen.
Es ist empfehlenswert eine Reiserücktrittversicherung abzuschließen.
4.3 Kündigung / Stornierung
Bei einem Rücktritt bis zum 55. Tag vor Mietbeginn 20%
Bei einem Rücktritt vom 54. bis 35. Tag vor Mietbeginn 50%
Bei einem Rücktritt vom 34. bis 15. Tag vor Mietbeginn 75%
Bei einem Rücktritt vom 14. Tag bis zum Tag vor Mietbeginn 100% des Gesamtpreises.
Gleichwohl ist der Vermieter bemüht, das Mietobjekt anderweitig zu vermieten.
4.4 Bricht der Mieter den Aufenthalt vorzeitig ab, bleibt er ungeachtet der Gründe zur Zahlung des vollen Mietpreises verpflichtet.
4.5 Dem Mieter wird hiermit ausdrücklich der Nachweis gestattet, ein Schaden sei überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger als die Pauschale. Der Mieter hat das Recht, einen Ersatzmieter zu stellen, der die Wohnung in vollem Umfang übernimmt. Dafür kann eine Bearbeitungsgebühr von 50,00 EUR berechnet werden. Rücktrittsgebühren werden dann nicht erhoben.
4.6 Eine Stornierung bzw. Kündigung kann nur textlich erfolgen. Maßgeblich ist der Tag des Zugangs der Erklärung bei dem Vermieter. Die Kontaktdaten finden Sie sowohl auf unseren Briefköpfen, der Mailkommunikation, als auch auf unserer Webseite.

§ 5 Haftung und Sorgfaltspflichten des Mieters
Die Mieter haben die Mieträumlichkeiten und die Einrichtungsgegenstände pfleglich zu behandeln. Schuldhaft verursachte Schäden haben die Mieter zu ersetzen. Die Mieter sind verpflichtet, bei Bezug der Räumlichkeiten, die Einrichtung auf ihre Vollständigkeit und ihre Gebrauchstauglichkeit hin zu überprüfen und Beanstandungen unverzüglich gegenüber dem Vermieter geltend zu machen. Während der Mietzeit eintretende Schäden haben die Mieter ebenfalls unverzüglich zu melden. Kommen die Mieter diesen Pflichten nicht nach, steht ihnen eine Mietminderung wegen dieser zu beanstandenden Punkte nicht zu. Bei Schlüsselverlust sind die Kosten der Wiederbeschaffung zu ersetzen. Handelt es sich um einen Sicherheitsschlüssel, ist ein Pauschalbetrag von 200,00 € inkl. der gesetzl. gültigen Mwst. fällig.

§ 6 Schriftform, Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, welche die Vertragsparteien mit der unwirksame bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.

§ 7 Gerichtsstand
Gerichtsstand für sämtliche sich zwischen den Parteien aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist Meersburg.
Es gilt das deutsche Recht.